HINWEIS

Diese Website nutzt für statistische Erhebungen und zur Verbesserung des Internetauftritts das Webanalysetool Piwik. 

Aktuell wird ihr Besuch von der Piwik Webanalyse erfasst.

Nein, ich möchte nicht, dass mein Besuch erfasst wird.

Keine News in dieser Ansicht.

TV-Tipp: Dokumentation „Die Indianer kommen!"

Wie kann man kulturelle Vorstellungen indigener Völker vermitteln, die den unseren teils völlig fremd sind? Wie kann man bei der Präsentation der Objekte das Wissen und die Haltung der Herkunftsgesellschaften einbeziehen? Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Ethnologischen Museums in Berlin suchen nach neuen Wegen der Vermittlung und der Zusammenarbeit.

 

Die Dokumentation "Die Indianer kommen" gibt Einblicke in diesen Annäherungsprozess. Sie begleitet Vertreter indigener Gruppen aus Südamerika bei der Auseinandersetzung mit den Berliner Sammlungen. Zudem besuchte das Filmteam den einzigen noch existierenden Indianerstamm im Hochland der Sierra Nevada de Santa Marta, der es geschafft hat, seine Kultur und Lebensweise vollständig zu erhalten: die Kogi. Mit der Kamera begleitete die ZDF-Autorin Carola Wedel die Kogi im Alltag, bei ihren Ritualen und an für sie bedeutende Orte.

 

Das Humboldt Forum wird 2019 gegenüber der Museumsinsel in Berlin eröffnet. Das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz werden künftig dort beheimatet sein und die auf der Museumsinsel präsentierten Sammlungen ergänzen.

 

Die Langzeitdokumentation „Jahrhundertprojekt Museumsinsel“ entsteht im Rahmen einer seit 2001 bestehenden Medienpartnerschaft der Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit ZDF/3sat.

 

Sendetermine:

 

7. Dezember 2015, 22:25 Uhr, 3sat

13. Dezember 2015, 0:20 Uhr, ZDF

27. Dezember 2015, 9.00 Uhr, ZDF info