HINWEIS

Diese Website nutzt für statistische Erhebungen und zur Verbesserung des Internetauftritts das Webanalysetool Piwik. 

Aktuell wird ihr Besuch von der Piwik Webanalyse erfasst.

Nein, ich möchte nicht, dass mein Besuch erfasst wird.

Keine News in dieser Ansicht.

EuropaTest / Teaser

Die Rede von den „europäischen“ oder „außereuropäischen“ Sammlungen der Museen suggeriert, dass sich die Welt nach Regionen ordnen ließe. Doch die Aufteilung der Welt in „Regionen“, „Kulturkreise“ oder „ethnische Repräsentationen“ ist überholt und beruht allzu oft auf kolonialen Techniken hegemonialer Ordnung. Zeitgemäße Sammlungspräsentationen verweisen auf die gemeinsame(n) Geschichte(n) und auf gegenseitige Beeinflussungen – sei es bei der Produktion oder Präsentation der Objekte. Wie aber lässt sich das implizite Europa der nicht-europäischen Sammlungen sichtbar machen? Und welche Rolle kann das Aufzeigen transkultureller Verflechtungen im Humboldt-Forum spielen? „EuropaTest“ näherte sich diesen Fragen mit Ausstellungsinterventionen im Ethnologischen Museum und im Museum für Asiatische Kunst.

Eine ausführliche Beschreibung zu diesem Projekt finden Sie hier.