HINWEIS

Diese Website nutzt für statistische Erhebungen und zur Verbesserung des Internetauftritts das Webanalysetool Piwik. 

Aktuell wird ihr Besuch von der Piwik Webanalyse erfasst.

Nein, ich möchte nicht, dass mein Besuch erfasst wird.

Keine News in dieser Ansicht.

Mensch – Objekt – Jaguar / Teaser

Die Ausstellung hatte das Ziel, den MuseumsbesucherInnen das Weltverständnis indigener Gruppen aus dem Amazonastiefland nahezubringen und die Theorie des Perspektivismus zu visualisieren. Mensch, Objekt und Tier können danach gleichermaßen den Status einer Person besitzen. Wichtigster Gegenstand war ein Schamanenhocker in Jaguarform aus der Sammlung des Ethnologischen Museums Dahlem. Die Ethnologin Andrea Scholz und der Künstler Sebastián Mejía erzählten aber keine klassische Objektgeschichte, sondern rückten die BesucherInnen ins Zentrum einer komplexen Medieninstallation: Beim Gang durch die wie ein Erlebnispfad angelegte Installation durchliefen sie selbst mehrere Perspektivwechsel – vom Mensch zum Objekt zum Tier. Während der Ausstellung fanden begleitende Workshops mit spezifischen Zielgruppen statt. Die Ergebnisse wurden unmittelbar in die Präsentation integriert.

Eine ausführliche Beschreibung zu diesem Projekt finden Sie hier.