HINWEIS

Diese Website nutzt für statistische Erhebungen und zur Verbesserung des Internetauftritts das Webanalysetool Piwik. 

Aktuell wird ihr Besuch von der Piwik Webanalyse erfasst.

Nein, ich möchte nicht, dass mein Besuch erfasst wird.

Keine News in dieser Ansicht.

Spiel der Throne / Teaser

Das „Spiel der Throne“ widmete sich der künstlerischen Inszenierung eines chinesischen Kaiserthrons aus der Sammlung des Museums für Asiatische Kunst (Ära Kangxi, 1662–1722). Konstantin Grcic, Kirstine Roepstorff, Simon Starling und Zhao Zhao präsentierten Ausstellungskontexte, die zu einem absurd anmutenden Nebeneinander von vier Thronräumen arrangiert wurden. Dabei distanzierte sich das Experiment von einer Rekonstruktion architektonischer Zusammenhänge; stattdessen nutzte es inhaltliche Bezugsebenen des historischen Artefakts, um assoziative Erlebnisse in einem zeitgenössischen Kontext zu schaffen. Das Projekt wagte ungewöhnliche Annäherungen an die Machtinsignien eines in Europa lange auf seine Exotik reduzierten Landes und fragte nach dem Potenzial szenischer Interpretation im Museum.

Eine ausführliche Beschreibung zu diesem Projekt finden Sie hier.