HINWEIS

Diese Website nutzt für statistische Erhebungen und zur Verbesserung des Internetauftritts das Webanalysetool Piwik. 

Aktuell wird ihr Besuch von der Piwik Webanalyse erfasst.

Nein, ich möchte nicht, dass mein Besuch erfasst wird.

Keine News in dieser Ansicht.

Gedankenscherz / Teaser

Für das Foyer des Humboldt-Forums ist eine raumgreifende Installation geplant, die sich auf die historische Kunst- und Naturalienkammer bezieht. Das Büro Focus + Echo hat sich der Aufgabe gestellt, diese barocke Präsentation des Wissens in das 21. Jahrhundert zu übersetzen. Inspiriert von der Schrift „Drôle de Pensée“ (Gedankenscherz) von Gottfried Wilhelm Leibniz, der eine solche Wunderkammer gleichermaßen als Archiv und Denkraum für die Vermittlung von Kunst, Architektur und Wissenschaft skizziert hatte, entwickelte das Büro einen digital generierten, dreidimensionalen Raum. Eingebaute Bewegungssensoren ermöglichten es dem Publikum, Objekte darin zu sichten, zu bewegen, zu vergrößern oder zu verkleinern. Die aus Einzelpartikeln zusammengesetzten Bildmotive verlebendigten das „Theater der Natur und Kunst“ als einmalige Humboldt Lab-Installation.

Eine ausführliche Beschreibung zu diesem Projekt finden Sie hier.

Installationsansicht "Gedankenscherz", Foto: Jens Ziehe